Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Impressionen zum Event

Herzlichen Dank für den inspirierenden, gemütlichen Abend und die schönen Gespräche! Es war uns eine grosse Freude den Event mit Ihnen zu geniessen.

Alpnach Norm lädt zum ersten «Event mit Mehrwert» ein. Nach einem Produktionsrundgang erfahren Sie mitten in der Werkstätte von Alpnach Norm persönliche Meinungen von ausgewiesenen Fachfrauen. Beim anschliessenden Austausch in lockerer Atmosphäre können Sie selber auf dem Original Feuerring Hand anlegen oder sich kulinarisch verwöhnen lassen. Melden Sie sich noch heute an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

16.00 Uhr

Begrüssung und Produktionsrundgang

Das Podium zum Thema «Hightech & Handwerk» mit
Astrid Staufer, Staufer & Hasler Architekten
Katharina Lehmann, Blumer-Lehmann
Brigitte Breisacher, Alpnach Norm
moderiert von Lilia Glanzmann, Hochparterre

Kulinarik auf dem Original Feuerring mit David Geisser, Starkoch mit internationaler Bekanntheit

Astrid Staufer

Staufer & Hasler Architekten

Astrid Staufer studierte Architektur an der ETH Zürich. Seit 1994 führt sie gemeinsam mit Thomas Hasler das Architekturbüro Staufer & Hasler Architekten. Seit 2011 ist Sie Professorin für Architektur und Konstruktion an der Universität Wien, seit 2015 Leiterin Konstruktives Entwerfen an der ZHAW.

Katharina Lehmann

Blumer-Lehmann

Seit 22 Jahren lenkt Katharina Lehmann die Firma erfolgreich und hat mit hochkomplexen Freiformen aus Holz eine innovative Nische gefunden. Wenn namhafte Stararchitekten aus aller Welt eine spezielle Konstruktion brauchen, dann rufen sie bei Katharina Lehmann an.

Brigitte Breisacher

Alpnach Norm

Im Jahr 1966 entwickelte Alpnach Norm das erste Schrank-Anbau-System der Schweiz. Mit Schweizer Qualitätshandwerk und Hightech werden heute individuelle Stauraumlösungen produziert. Brigitte Breisacher führt als Inhaberin das Familienunternehmen in zweiter Generation.

Lilia Glanzmann

Hochparterre

Die diplomierte Textildesignerin und MAZ-Absolventin arbeitet seit zehn Jahren als Redakteurin bei Hochparterre. Sie schreibt als Korrespondentin für die internationale Zeitschrift «Frame», leitet Jurys und ist Mitglied der Bildungskommission der Schweizer Fachjournalisten.

Es ist unsere Aufgabe, den Blick wieder auf den Raum zu richten

Astrid Staufer

David Geisser

Starkoch mit internationaler Bekanntheit

Im Alter von achtzehn Jahren gestaltete David Geisser mit seiner schulischen Abschlussarbeit ein Kochbuch unter dem Titel «Mit 80 Tellern um die Welt» und schaffte damit über Nacht den Sprung in die nationalen Medien. 2018 eröffnete David sein eigenes Kochstudio in Wermatswil. 2019 bekommt er eine eigene TV-Show.